Hallo liebe Interessenten, Hochzeitspaare, Trauzeugen und alle anderen, heute möchte ich euch ein paar Alternativen zu den bekannteren Hochzeitsfotolocations zeigen: Besondere und außergewöhnliche Plätze sind die wohl zunehmend beliebter werdenden verlassenen urbanen Strukturen wie ehemalige Fabriken, leerstehende Lagerhallen, verlassene Abhörstationen oder die alten sowjetischen Lazarette in den Wäldern Brandenburgs. Mich persönlich reizt die erfassbare Historie dieser Plätze, man kann hier die Vergangenheit richtig atmen und sehen, wie die Natur sich ihre Umgebung zurückholt. Hier möchte ich euch eine kleine Zusammenstellung dieser vergessenen Orte zeigen: http://fotograf-berlin.biz/world-fotografie/architekturfotografie/verlassene-architektur.html Natürlich muss man sich hierzu auch mal etwas festeres Schuhwerk anziehen und ein kleines Quäntchen Abenteuerlust mitbringen, aber wer gerne ausgefallene oder spannende Fotos mag, der kann auch hierbei auf uns zählen - innerhalb Berlins und Brandenburg finden sich zahlreiche solcher Plätze, zu denen wir euch immer gerne mitnehmen! Viele Grüße und bis bald, Christoph

Achtung - Ein solches Shooting bietet sich nur für After Wedding Shootings an.

In bester Lage mit luxuriöser Ausstattung ist das Schlosshotel interessant für Promis, Politiker, Modemacher und natürlich auch sehr beliebt für Hochzeiten. Wir freuen uns jedes mal wenn wir dort für eine Hochzeit gebucht sind. Das Personal ist sehr freundlich. Das Essen ist lecker und für Fotos ist alles vorhanden. Für eine freie Trauung gibt es einen Pavillion. Hier ganz schön zu sehen bei dem Hochzeitsfilm von Liana und Juri, der im Schlosshotel gedreht wurde mit freier Trauung und anschließender Feier.

Auch für kleinere Hochzeiten ist das Hotel gut geeignet so wie bei den Hochzeitsfotos von Manuela und Jürgen

Bei großen Hochzeiten kann im Garten ein Zelt aufgebaut werden, was wir als nicht so empfehlenswert erachten, da es von den Anwohner Beschwerden gibt und der Aufbau auch sehr kostspielig ist.